Wertschöpfung vor, bei und nach Johnson Matthey
Wir konzentrieren uns unermüdlich auf Sicherheit, Effizienz und Exzellenz. Dieser Fokus reicht weit über unsere Werke hinaus und erstreckt sich über unsere gesamte Wertschöpfungskette: von “vor JM” und unserer Beschaffung von Rohstoffen, über die Art und Weise, wie wir jeden Aspekt unserer Tätigkeiten “bei JM” abwickeln, bis hin zu “nach JM”, wenn unsere Produkte von unseren Kunden eingesetzt werden.

Vor JM

Die Wertschöpfungskette für alle Rohstoffe bezieht sich priorisiert auf unsere Lieferanten. Wir achten auf die Einhaltung unserer Richtlinien und gewährleisten somit eine verantwortungsvolle Beschaffungslogistik.

Beschaffung
Unser Programm “Procurement Excellence” steigert die Werte sowie die Effizienz unserer Beschaffungslogistik.
Moderne Sklaverei
JM unternimmt proaktiv Schritte, um unsere hohen ethischen Standards in der gesamten Wertschöpfungskette zu gewährleisten.
Sourcing
Verantwortliches “Sourcing” ist eine wichtige Säule unserer nachhaltigen Unternehmensziele.
Menschenrechte
Wir unterstützen die Ziele aus der “Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte” (UN) sowie die Prinzipien der “Internationalen Arbeitsorganisation”.

Bei JM: Herzstück unserer Wertschöpfungskette

Unsere internen Prozesse stehen im Zentrum unserer Wertschöpfungskette.

Manufacturing Excellence
Seit 2012 fördert unser “Manufacturing Excellence”-Programm kontinuierliche Verbesserungen zur Steigerung der betrieblichen Effizienz und einer einhergehenden Kostenreduktion.
Sichere Werkstoffe
Wir versuchen gefährliche Chemikalien durch wirtschaftlichere Alternativen zu ersetzen.
CO₂ Reduktion
Eines unserer wichtigsten Unternehmensziele ist die Emissionsreduktion von Treibhausgasen um 25% bis zum Jahr 2025.
Erneuerbare Energie
28% unserer verbrauchten Elektrizität stammen aus zertifizierten erneuerbaren Energiequellen.

Nach JM

Wir arbeiten eng und mit unseren Kunden zusammen. Nur so können wir erfolgreiche und wirtschaftliche Lösungen entwickeln. Unsere Baugruppen sind ein wichtiger Teil des Endprodukts, das an den Anwender geliefert wird.

Produktverantwortung und Toxikologie
Wir setzen uns selbst hohe Maßstäbe. Wir müssen jedes noch so kleine Risiko für unser Portfolio erkennen und mindern.
Konformitäten einhalten
Wir verwenden ein systematisches Berichtssystem zur Produktverantwortung. So können wir die Leistung unserer Produktionen überwachen und die Kontrolle unserer Produkte und Services durchgehend gewährleisten.
Benchmarking und Klimawandel
Im Rahmen des “Carbon Disclosure Project” (CDP) legen wir unsere Leistungen in den Bereichen Umwelt und Soziales offen.
Elektromechanische Module
Mikrofluidik Lösungen
Piezo Ultraschallzerstäuber
Let Piezo move your ideas